Jack Daniels Saucen-Verkostung

Neben Whiskey hat die Marke Jack Daniel’s auch einige Grillsaucen im Sortiment. Uns wurden für das Camp eine Auswahl der Soßen sowie die Glace zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Jack Daniel’s dafür.

In kleiner Gruppe testeten wir:

  • Smooth Original
  • Hot Chilli
  • Full Flavour Smokey
  • Smokey Sweet Glace

Zunächst die Saucen! Die Smooth Original schmeckte leicht säuerlich und in der Hot Chilli fehlte irgendwie der nötigte Bums, um den Namen Hot Chilli würdig zu vertreten. Full Flavour Smokey und Smokey Sweet haben in der Tat ein rauchiges Aroma. Auf detaillierte Geschmacksbeschreibungen verzichten wir an dieser Stelle und schieben anstelle einfach unser Fazit vor: Geschmacklich unterscheiden sich die Saucen nämlich nicht gerade um Welten. Wir denken, sie sind eine gute Grundlage für bzw. eignen sich gut für das Verfeinern von Marinaden. Die optische Darbietung der Grillsaucen in dunklen Glasflaschen und typischem Jack Daniel’s Etikett überzeugte alle vier Tester und ließ sogar einen der Männer wohlnickend feststellen: „Ein schöner Deko-Artikel für die heimische Küche.“

Geschmacklich konnte einzig das Glace überzeugen, welches wir mit einem großen Stück Pute getestet haben, welches glänzend und lecker vom Grill genommen werden konnte.

Barbecue Glace auf Putenbrust

Barbecue Glace auf Putenbrust

Eierlikör

Omma liebt Eierlikör. Und wir lieben Omma. Wie könnten wir ihr das besser zeigen als mit einem Likörchen aus eigener Herstellung? Die Zutaten hat man sogar meistens schon im Haus:

  • 9 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 250g Puderzucker
  • 400ml Kondensmilch
  • 250ml Rum

Die Eier trennen und den Inhalt der Vanilleschote zum Eigelb geben. Unter Rühren nach und nach den Rum, die Kondensmilch und den Puderzucker hinzufügen.

Die Eierlikör-Mischung im Wasserbad 10 bis 15 Minuten erhitzen (vorsicht, nicht aufkochen lassen, sonst gibt es Rührei) und die gut verrühren. Kurz auskühlen lassen, in Glasflaschen umfüllen und ab zu Omma.

Aioli

Knoblauch kann’s – da sind sich alle einig. Also fix an die Zubereitung dieser cremigen Aioli mit:

  • 1 Ei
  • 3 Knoblauchzehen (oooh ja)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Essig
  • 1 halber TL Salz
  • ca 250 ml Sonnenblumenöl

Ei, Knoblauch, Zucker und Senf mit dem Pürrierstab aufschlagen, dann den Essig dazu geben.

Während die Masse weiter mit dem Pürrierstab aufgeschlagen wird, langsam das Sonnenblumenöl dazugeben bis eine cremige Masse entsteht. Das ganze in einen möglichst schmalen und hohen Gefäß durchführen, dann gelingt es garantiert!

Salsiccia

Neben den Thüringern, gab es noch Salsiccia.

Die Italienische Spezialität benötigt ein paar mehr Zutaten als die Thüringer.
1,6 KG Schweinschulter
900 g Lardo oder Rückenspeck
50 g Salz
7 g Schwarzer Pfeffer
5 g Fenchelsaat
5 Gewürznelken
3 g Zimt (Wenn man es mag)
3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
1 Bund Koriander
250 ml Rotwein

Und was Ihr mit den Zutaten macht, findet Ihr hier.

Bratwurst selbstgemacht!

Am Sonntag gab es dann eine Session von Volker, bei der zwei Sorten Bratwurst gemacht wurden. Es gab Thüringer und Salsicca.

Es begann mit dem Zuschneiden und Wolfen des Fleisches.

Fleisch Wiegen

Fleisch Wiegen

Der Fleischwolf

Fleisch durch den Fleischwolf drehen.

Dann folgte das Mörsern der Gewürze. Alles zusammen zu einer Masse kneten, und zum abschmecken eine kleine Frikadelle formen und braten.

Den Brät würzen

Die Probe „Wurst“

Dann folgte das Wässern der Därme und das Füllen konnte beginnen. Doch halt! Erst einmal mussten die Därme auf die Tülle aufgebracht werden 😉 das war eine recht nervige Arbeit.

Wurstdarm auf Wurstfüller

Wurstdarm auf Wurstfüller

Der handbetriebene Fleischwolf füllt leider nicht blasenfrei und es ist nicht so ganz einfach, einen konstanten Druck hinzubekommen! Glücklicherweise klappte alles, ohne das der Darm gerissen wäre.

Wurstdarm füllen

Den Wurstdarm langsam und vorsichtig füllen.

Dann folgte noch das Abdrehen der Würstchen von Hand und schon ging es auf den Grill!

Die Würstchen warten auf den Grill

Die Würstchen warten auf den Grill

Würstchen auf dem Grill

Die Würstchen nach dem direkten Grillen indirekt fertig Grillen.

Guten Appetit