Salsiccia

Neben den Thüringern, gab es noch Salsiccia.

Die Italienische Spezialität benötigt ein paar mehr Zutaten als die Thüringer.
1,6 KG Schweinschulter
900 g Lardo oder Rückenspeck
50 g Salz
7 g Schwarzer Pfeffer
5 g Fenchelsaat
5 Gewürznelken
3 g Zimt (Wenn man es mag)
3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
1 Bund Koriander
250 ml Rotwein

Und was Ihr mit den Zutaten macht, findet Ihr hier.

Bratwurst selbstgemacht!

Am Sonntag gab es dann eine Session von Volker, bei der zwei Sorten Bratwurst gemacht wurden. Es gab Thüringer und Salsicca.

Es begann mit dem Zuschneiden und Wolfen des Fleisches.

Fleisch Wiegen

Fleisch Wiegen

Der Fleischwolf

Fleisch durch den Fleischwolf drehen.

Dann folgte das Mörsern der Gewürze. Alles zusammen zu einer Masse kneten, und zum abschmecken eine kleine Frikadelle formen und braten.

Den Brät würzen

Die Probe „Wurst“

Dann folgte das Wässern der Därme und das Füllen konnte beginnen. Doch halt! Erst einmal mussten die Därme auf die Tülle aufgebracht werden 😉 das war eine recht nervige Arbeit.

Wurstdarm auf Wurstfüller

Wurstdarm auf Wurstfüller

Der handbetriebene Fleischwolf füllt leider nicht blasenfrei und es ist nicht so ganz einfach, einen konstanten Druck hinzubekommen! Glücklicherweise klappte alles, ohne das der Darm gerissen wäre.

Wurstdarm füllen

Den Wurstdarm langsam und vorsichtig füllen.

Dann folgte noch das Abdrehen der Würstchen von Hand und schon ging es auf den Grill!

Die Würstchen warten auf den Grill

Die Würstchen warten auf den Grill

Würstchen auf dem Grill

Die Würstchen nach dem direkten Grillen indirekt fertig Grillen.

Guten Appetit