Smoker für 40€ von Famila – Teil 2

Er smokt, nur haben wir noch gar keine Räucherchips eingeworfen!

Nachdem wir uns für eine Kombination von Zubehörteilen und deren Anordnung entschieden haben, wollen wir das Teil mal testweise anheizen. Dank Fabian und des benachbarten Baumarktes sind nun auch die Griffe dran. Warum jetzt Schrauben übrig sind (nein, nicht die aus dem Baumarkt), weiß wohl nur der Gott des Räucherns. Oder vielleicht Famila? Wir nehmen es einfach hin.

Rätselraten, woher die Unmenge an Rauch kommt. Die Vermutung liegt nahe, es handelt sich hier um die Farbe, die das wabbelige Blech auf der Fahrt über den großen Ozean (ich vermute, das Teil kommt aus China) vor dem Rost schützen soll, den es in den nächsten Tagen unvermeidlich ansetzen wird.. Es werden noch Wetten angenommen, ob die Füße zuerst abfallen werden, oder die „Feuertür“ sich selbstständig machen wird.

Wir heizen noch mehr ein. Das Thermometer steigt auf 300°F. Aus jeder erdenklichen Öffnung quillt der Rauch heraus. Mit der Hoffnung, das Teil möge irgendwann seine Schadstoffe ausgeglüht haben, steigt der Zweifel, ob man einem totem Stück Fleisch wirklich antun sollte, in diesem Smoker ein zweites Mal zu sterben. Es stinkt erbärmlich!

Vielleicht das Tier auch von der Feuerwehr erlöst, die in den nächsten Minuten eintreffen müsste …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.