Was ist das Grillcamp?

Das Grillcamp ist ein sogenanntes Barcamp. Und die Idee hinter einem Barcamp (oft auch Unkonferenz genannt) ist, dass die Teilnehmer selbst und ohne viele Regeln bestimmen, was sie machen oder eben nicht machen wollen.
Trotz allem gibt es vor Ort geplante Vorträge, Workshops oder Diskussionsrunden, denn jeder kann etwas von seinem eigenen Wissen zu dem Camp beitragen. Und gleichzeitig lernt man von jedem anderen. Gemeinsam wird daraus das Barcamp.

Bei unserem Grillcamp ist das ähnlich. Es wird nicht zwischen Teilnehmern und Vortragenden getrennt, wir hoffen sogar, dass jeder sich aktiv einbringt. Allerdings sind wir etwas praktischer veranlagt als ein durchschnittliches Barcamp. Wir reden nicht nur - wir machen Sachen!

Thema ist natürlich alles, was sich direkt oder indirekt um das schöne Thema "Grillen", "BBQ" oder generell die Nahrungszubereitung über dem Feuer dreht. Verarbeitung guter Lebensmittel, viel Fleisch und Fisch, aber auch Gemüse, Beilagen oder Desserts. Wir haben verschiedene Grills zur Auswahl (und jeder darf gerne seinen eigenen mitbringen), Dutch Oven und mit Glück offenes Feuer. Dazwischen ein wenig Theorie, Platz für Gespräche und natürlich zum Essen.

Morgens planen wir gemeinsam (nach dem Frühstück), was wir an dem Tag mit den vorhandenen Lebensmitteln machen wollen. Dann wird gegrillt, gekocht oder gebacken und viel probiert. Wer schon vor dem Grillcamp eine Idee hat, was er unbedingt mal austesten möchte, der kann das gerne ankündigen. Wir sorgen dann dafür, dass auch genug Material zur Verfügung ist.

Lust bekommen? Dann komm vorbei - wir freuen uns über jeden, der mit uns auf dem Grillcamp Spaß hat!